Das zweite Gedächtnis

Ein Mann erwacht in einem dunklen, kalten Raum. Er öffnet die Augen und stellt fest, dass er auf dem Fußboden einer Toilette liegt. Und dass er sich an nichts erinnern kann. Ohne einen Cent in der Tasche macht Luke, der Mann ohne Gedächtnis, sich daran herauszufinden, was mit ihm geschehen ist. Bald wächst in ihm der schreckliche Verdacht, dass der Verlust seiner Erinnerung nicht auf natürlichen Ursachen beruht. Hat er etwas gewusst, da so brisannt war, dass man ihm die Vergangehheit raubte, um ihn zum Schweigen zu bringen?

Meine Gedanken zum Buch: 

Spinoe, Sabotage, verlorene Erinnerung Oktober 1957 -- Start der sowjetischen Sputnik, ein Schock für USA. Wenigen Monate später Jänner 1958 folgt schließlich der Abschusss der amerikanischen Explorer 1. Doch der Start verzögert sich mehrmals. Warum ? Dann wäre noch Luke mit dem Gedächtnisverlust ? Was wird da gespielt? - denkt sich der Leser- und schon ist er in dem Sog der Seiten und die Spannung sowie Neugier wird immer mehr. Ein spannender Agentenromann, klassisch und mit interessanter Rahmenhandlung untermalt.    

Verlag: 
Bastei Lübbe
Auflage: 
Taschenbuchausgabe
ISBN: 
978-3-404-27081-1