Das Leuchten

das_leuchten_0.jpgIn der Tiefe des Meeres,
im Reich der Haie und Wale,
lebt ein Junge mit einer dunklen Gabe.

Die Meeresspiegel steigen, ganze Städte versinken in
eisigen Fluten. Aber die Menschen können sich retten.
Sie erschließen einen neuen Lebensraum: die Tiefsee.
Ty ist der erste Junge, der unten aufwächst. Seine Haut leuchtet silbern wie bei allen Meeresmenschen.

Meine Gedanken zum Buch: 

Ich habe dieses Buch von den Bookreaders bekommen. Danke!
Es ist einfach cool.
Es geht um die Tiefsee und um eine Verbrecherbande die die Meeresbewohner fangen sollen.

Ich spähte in den Tiefseegraben, in der Hoffnung, die Spitze eines versunkenen Wolkenkratzers oder vielleicht sogar die Freiheitsstatue zu entdecken. Aber ich sah nichts, nur den finsteren Abgrund.
Ein Lichtball schoss an mir vorbei - ein Vampirtintenfisch, der eine neonblaue Spur hinter sich herzog. Seine Leuchtwolke wirbelte um meinen Helm. Vorsichtig, um sie nicht zu zerstören, ließ ich mich mit angewinkelten Beinen treiben und betrachtete sie fasziniert, bis grüne Funken aus dem Graben aufstoben und mich aus meiner Begeisterung rissen.

Seitenangabe für Zitat1: 
5

"Die Seablite-Gang hat uns angegriffen!"
"Woher hat die Bande eigentlich diesen Namen?", wollte Gemma wissen.
Die Antwort erhielt sie vom Doc, der in diesem Moment mit einem Putzeimer hereinkam. "Sie heißen so, weil sie aus einem Gefängnis namens Seablite ausgebrochen sind."
Ich blickte überrascht auf. "Woher wissen Sie das?"
"Ich habe damals in der Entwicklungsabteilung für neue Konzepte gearbeitet. Wir wollten das Wohnungsproblem lösen. Das war noch, ehe mein Ruf ruiniert war." Er hatte das leichthin gesagt, aber sein Lächeln wirkte aufgesetzt.

Seitenangabe für Zitat2: 
119
Verlag: 
Ravensburger Buchverlag
Auflage: 
Erstauflage
ISBN: 
978-3-473-40069-0

Kommentare

Das klingt aber sehr spannend,Klara! Ich liebe das Meer und seine Bewohner, wie schön wäre es, könnte man wirklich Zeit mit ihnen verbringen und sie besser kennenlernen! Ich lass keine Unterwasserdoku im Fernsehen aus...