Blutige Steine

In Brunettis 14. Fall geht es um Blutdiamanten und sogenannten Vu cumprà Blutige Steine oder Blutdiamanten sind (meist) illegal gschürfte Diamanten zur Finanzierung von gewaltätigen Konflikten, Aufständen, Bürgerkriegen etc. Vu Cumprà sind (umgangssprachlich) illegale Einwanderer aus Schwarzafrika, die sich als fliegende Händler (ebenso illegal) betätigen. Einer von diesen "Illegalen" wird ermordet auf dem Campo Santo Stefano aufgefunden, die Spur führt - wie immer - auch zu den Reichen und Mächtigen und zu den Blutdiamanten. Das ganze spielt im vorweihnachtlichen Venedig und ist ein spannender Krimi - aber auch sehr politisch ! Ganz nebenbei wird die Frage der Einwanderer, Menschenrechte und Korruption abgehandelt und "höchste" politische Kreise mischen sich in die Untersuchung ein. Genaures soll natürlich nicht verraten werden Smile

Meine Gedanken zum Buch: 

Kaufen - Lesen - Begeistert sein !   Rotbart

Kultkrimi der Meisterin. In bewährter Weise mit ironisch-kritischen Seitenhieben auf Gesellschaft und Staat News, Wien

In Blutige Steine zieht uns Donna Leon in die schummrige Atmosphäre des vorweihnachtlichen Venedig, spannend wie immer, aber politischer als je zuvor.
Cosmopolitan, München

Verlag: 
Diogenes Zürich
Auflage: 
Taschenbuch
ISBN: 
978-3257-23665-1