Austrian Psycho oder der Rabiat Hödlmoser

Eine echte steirische Eiche wird von Durst und Geilheit übermannt. Kein Wunder, dass Hödlmoser die Alkoholiker-Olympiade gewinnt. Davor vergewaltigt ihn der Waffennarr Jägermeister, wird er Mister Tanzfassl, fällt in ein Plumpsklo und rettet als scheißeverkrusteter Häusl-Golem die Kathi vor der Vergewaltigung durch die Mürzzuschlager Männer. Dazwischen gibt es lehrreiche Exkurse über die steirische Sprache, die Liebe, den Yogi oder den Bierbauch.

Meine Gedanken zum Buch: 

Ich hab es gelesen, weil mir vor Jahren dies jemand "empfohlen". Grotesk, wahnsinnig, sexistisch, Trash...was ist Trash? Ich hab eigentlich keine Ahnung, was ich von diesem Buch halten soll, ich hab es damals weg gelegt und kann mir  bis heute keinen richtigen Reim darauf machen. Vielleicht hilft mir jemand?

Verlag: 
Bibliothek der Provinz
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
978-3852524146/3852524148

Kommentare

habe ich in "Rausch.Zu.Stände" gelesen. Ich fand es sehr humorig und durchaus hellen Geistes. Ich glaub das Gesamtwerk von Alex ist was für mich.
schreibt Reinhard

eines der grauslichsten Bücher, das je gelesen habe, Pfuch!!!
Gruss Paula