Almayers Luftschloß

Auf der Insel Borneo lebt Kaspar Almayer, der ehemalige Herr einer weitverzweigten weißen Handelsgesellschaft, arm und verlassen. In seiner verzweifelten Lage gegenüber seinen von Arabern weise beratenen Rivalen scheint er in dem Netzwerk ihrer Intrigen verloren zu sein. Da versucht er, krank und lahm in der Seele, mit letztem Willen sein Leben und das seiner Tochter Nina mit Gewalt zu wenden. Das Unternehmen mit dem malaiischen Fürstensohn Dain Marvoola wird, wenn es glückt, sein und Ninas Schicksal entscheiden: sie werden beiden in Reichtum nach Europa zurückkehren oder in Armut auf dieser Insel sterben.

Meine Gedanken zum Buch: 

Ja, auf dem ersten Blick ein Abenteuer-Roman à la Karl May. Jedoch geht Conrad wesentlich tiefer. Die Ängste, Fehler und Falschinterpretationen der Protagonisten läßt er einfach geschehen. Die handelnden Personen stürzen in ihr Unglück, ungewarnt und unmittelbar. Gewinnt die Intrige immer? Durch die seelische Tiefe bzw. Untiefe ist dieses Werk bei Gott nicht antiquiert. Es lässt hoffen, dass der Leser nicht wünscht irgendeine handelnde Person zu sein.

Zitate: 

Frau Almayer schoß mit giftigen Pfeilen auf ihren flüchtenden Mann bis zur Treppe des neuen Hauses - mit Flüchen, die von der Sehne ihrer Verachtung surrten.

Seite 48

In den weißen Wassernebeln tauchte dann das Liebesboot unter und ließ die arme Sklavin am Flußufer liegen, vor Eifersucht keuchend, wie ein verwundetes Tier. Sehr bald aber lief sie wieder geduldig den magischen Kreis ihrer Leibeigenschaft. Die Brigg besuchte sie weiter, um ihre gefesselte Seele mit Verzweiflung zu nähren.

Seite 132

"Und gestern hast du mir gesagt" so Nina wieder, "daß ich taub und blind geblieben wäre einer Liebe gegenüber, ja, verständnislos. Ich kann dich nicht verstehen. Du hast recht! Einsam ist jeder - wer versteht den anderen? Wer kennt sich? Sogar die eigene Stimme hat mitunter einen fremden Klang.

Seite 200
Verlag: 
Piper
Erscheinungsjahr: 
1992
Auflage: 
ungekürzte Taschenbuchausgabe
ISBN: 
3492232418

Kommentare