Alles Käse

Alles_K__se.jpgKeiner will mit Jerome spielen, weil er so klein ist. Da bastelt er sich eine Rakete in der Hoffnung, im Weltall Freunde zu finden. Er landet auf dem Mond, aber dort hat die Riesenmaus Jonny die helle Seite bereits in Besitz genommen. Alles Käse, denkt Jerome. Zum Glück muss das immer gut gelaunte Zitronenschwein Hubert auf dem Mond notlanden. Gemeinsam haben sie viel Spaß und bemerken, dass mit den richtigen Freunden die Dunkelheit gar nicht mehr so dunkel ist.

Eine Geschichte für alle, die sich Freunde wünschen!

Meine Gedanken zum Buch: 

Ich fand es toll, dass sich Jerome eine Rakete bauen kann. Die Maus Jonny ist zu den anderen gemein, aber zum Schluß waren doch alle Freunde, das hat mir gut gefallen.

Da - schon wieder Raketenlärm! Schon wieder befand sich jemand im Anflug auf den Mond! Jonny wollte schon "Hat man denn hier überhaupt keine Ruhe? Gibt es weit und breit nur diesen Planeten? Schert euch alle zum ..." rufen, doch er kam nicht dazu. Er schrie nur: "Hat man ...", und fügte dann schmeichelnd, "Hat man Töne", hinzu, als ein bezauberndes Mädchen ausstieg. Es war Lillibe.

Seitenangabe für Zitat1: 
22
Verlag: 
G&G
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
3 7074 0158 8

Kommentare

Bei deinem Buch geht es um ein tolles Thema, denn es macht wirklich Spaß, mit guten Freunden etwas zu unternehmen!
 
Liebe Grüße, Gabi

mir gefällt der Titel gut. Manchmal sage ich das ganz leise zu mir, wenn' s nicht so klappt. Und dann geht's gleich wieder leichter.
Tschüßi
Reini
schreibt Reinhard XING