Admiral Hornblower

Es ist die Geschichte eines englischen Seeoffiziers in der Zeit der napoleonischen Kriege und begleitet ihn vom armen Seekadetten bis hin zum Admiral, Peer of England und Commander in Chief in der Karibik. Man sagt, das es ein Schlüsselroman über Lord Nelson ist und Ähnlichkeiten sind sicher nicht zufällig, obwohl eine der ersten Aufgaben Hornblowers als gerade beförderter Captain es ist, die Beerdigung Nelsons zu organisieren. Insgesammt sind es 11 Romane, heute häufig mehrere in einem Band. Bemerkenswert ist die realistische Schilderung der Situationen und auch der Segelmanöver, aber auch die Probleme und Selbstzweifel des H.Hornblower. Die Story endet offen, da der Band 12 nie fertig wurde, durch den Tod von C.S.Forester 1966, der 1899 in Cairo geboren, eigentlich Medzin studieren wollte/sollte, aber dann lieber Romane schrieb, sein erster Erfolg kam mit 24 mit dem Buch Payment Deferred, das später mit Charles Laughton in der Hauptrolle verfilmt wurde. Die Romane haben (auch in England) eines Renaissance erlebt und wurden in UK auch als TV-Serie verfilmt, auch Hollywood hat 1 oder zwei Filme gedreht, die m.E. aber schlecht sind. Wer kann sollte unbedingt die englischen Originale lesen (Peguin-Verlag), deutsche Übertragungen gibt es z.B. Ullstein oder dem Scherz Verlag (nahezu alles Taschenbücher) Das genannte Buch Admiral Hornblower besteht aus den Romanen Fying Colours Eine weltweit aufsehen erregende Flucht aus französischer Gefangeschaft The Commodore Danach wird H.H. zum Commodore befördert und ist zur Stelle als der Krieg Frankreich - Russland beginnt und verteidigt England in der Ostsee Lord Hornblower Für die Eroberung von Le Havre wird ihm der Peer's Titel verliehen und als Gouvenor von Le Havre dringt bis tief in's Inland vor. Hornblower in the West Indies Als Rear Admiral und CiC kämpft H.H. in der fieberverseuchten Region gegen Piraten und die Kaiserliche Garde Napoleons - warum wird hier nicht verraten. Dies Buch ist die englische Originalversion - Bitte beachten

Meine Gedanken zum Buch: 

Spannend - gut geschrieben - nach 3 Seiten steht man auf dem Achterdeck eines Großsegler. Für Leute mit Kenntnissen in der neueren Geschichte UND einer Affinität zu Segelschiffen unverzichtbar.

Verlag: 
Penguin Books London
Auflage: 
Taschenbuchausgabe
ISBN: 
978-0-14-011940-4