Aber wer einmal lebt, muß es ununterbrochen tun

Ansichten und nützliche Ratschläge für viele Lebenslagen. Gebrauchsanweisungen von Schriftstellern, die es wissen müssen.

Meine Gedanken zum Buch: 

Sehr tolle Aussprüche. Ein dünnes Büchlein voller Wahrheiten. Oder sagen wir Ansichten, man muss ja nicht mit allem einverstanden sein. Ideal als Geschenk, weil dünn und in ca. 20 Minuten durchgelesen. Man fühlt sich bestärkt und geistig doch gefordert. "Hurra, ich hab ein Buch gelesen". Sollen sie alle rufen. Also ideal für Lese-Einsteiger oder als Entspannung zwischen zwei voluminösen Wälzern.

Eins dürfen wir nicht vergessen. Wir leben in einer vollständig amoralischen Zeit. Antonio Tabucchi aus "Tristano stirbt"

Seitenangabe für Zitat1: 
9

Die Angst vor der Verrücktheit ist in diesen Augenblicken so stark, daß ich fürchte, nur aus der Angst könnte ihr Anfang hervorgehen.
Wilhelm Genazino aus "Ein Regenschirm für diesen Tag"

Seitenangabe für Zitat2: 
12

Sich verabschieden, das ist auch etwas, das man mit sich selbst macht: zu sich selbst stehen unter dem Blick des Anderen.
Pascal Mercier aus "Nachtzug nach Lissabon"

Seitenangabe für Zitat3: 
19
Verlag: 
Hanser
Auflage: 
wahrscheinlich 1. Auflage
ISBN: 
3446206280