1Q84 (Buch 3) (Audiobook)

1Q84_Buch_3.jpgAls Tengo seinen komatösen Vater im Krankenhaus besuchen will, findet er in dessen Krankenbett eine Puppe aus Luft vor, die ein Abbild Aomames als junges Mädchen in sich birgt. Er greift nach ihrer Hand, und eine unsichtbare Verbindung entsteht. Fortan wartet Tengo darauf, der Puppe nochmals zu begegnen, doch vergebens. War das Signal nicht stark genug, um die zwischen Leben und Tod schwankende Aomame zu retten?
Unterdessen setzt die gefährliche Sekte alles daran, um den Mord an ihrem Leader aufzuklären. Aomames Spur wird von einem so unheimlichen wie unangenehmen Agenten aufgenommen. Er ermittelt mit tödlicher Präzision, doch schließlich bringt er mehr in Erfahrung, als gut für ihn ist.

Meine Gedanken zum Buch: 

Eines vorweg: ich war in meinem Leben noch nie SO sauer auf einen Autor. Ich meine, manche Bücher sind schlechter, als man es sich erwartet hätte, man bricht sie ab. Manche plätschern so dahin, man hält durch bis zum Schluss. Aber dieses hier ist eine Frechheit! Es hört sich bis zum Schluss genauso gut wie die ersten beiden Bände der Geschichte. Es ist spannend, die Figuren werden noch greifbarer, David Nathan liest so wunderbar. Und dann. AUS. Punkt. Die Protagonisten reiten in den Sonnenuntergang, und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Unglaublich! Da hört man eine Geschichte 47 Stunden lang, eine Geschichte, die sich um eine geheimnisvolle Sekte dreht, die offensichtlich auf dem Zusammenspiel von Gut und Böse basiert, das von diesen Little People irgendwie gesteuert wird. Eine Parallelwelt mit zwei Monden, in der Unmögliches möglich ist, Mothers, Daughters, Receivers und Perceivers.... wir fragen uns die ganze Zeit, worauf will Murakami jetzt hinaus? Und kommen zur Erkenntnis, dass er es offensichtlich selbst nicht weiß. Dass er zwar eine geniale Idee hatte, aber leider nicht weiß, wie er sie auflösen und zu Ende bringen soll.
Natürlich würde ich allen sagen, denen Buch 1 und 2 gut gefallen hat, dass sie auch dieses lesen oder hören sollen, denn vielleicht ist für sie der Schluss ja befriedigend und stimmig, und ich hab ihn einfach nicht verstanden. Aber für mich selbst muss ich sagen, dass ich so frustriert war, dass ich den iPod am liebsten in eine Ecke geschleudert hätte. Schade! Wo ich doch so viele Stunden lang echt Freude mit dem Buch hatte! Sad

Verlag: 
Lübbe Audio
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ASIN: B009VE8IT6