1Q84 (Buch 1 & 2) (Audiobook)

1Q84_Buch_1_und_2.jpgAomame ist knapp 30, Geschäftsfrau und auf dem Weg zu einem wichtigen Termin. Zu Beginn von Haruki Murakamis Roman 1Q84 sitzt sie in einem Taxi auf der Tokioter Stadtautobahn im Stau. Im Radio läuft eine Sinfonie, die ihr merkwürdiger Weise bekannt vorkommt, und merkwürdig ist auch der Rat, den der nicht minder merkwürdige Taxifahrer ihr mit auf den Weg gibt: Um nicht zu spät zu kommen, solle sie doch einfach aussteigen und verbotenerweise über eine Wendeltreppe die Hochstraße verlassen. Aomame folgt dem Rat - und findet sich plötzlich in einem Paralleluniversum wieder, in dem sie brutale Männer mordet und in dem zwei Monde am Himmel stehen. Aus 1984 ist das Jahr 1Q84 geworden.
Tengo, 30, ist die zweite Hauptfigur in Murakamis Roman. Er ist Mathematiklehrer und ein erfolgloser Schriftsteller, der plötzlich den Auftrag erhält, das Buch einer jungen Autorin mit dem seltsamen Titel "Die Puppe aus Luft" literarisch so zu manipulieren, dass es einen Literaturpreis erhält. Im Buch ist von rätselhaften Wesen (den "Little People") die Rede, die es wirklich zu geben scheint - und die mit einer gewalttätigen Sekte zu tun haben, deren Führer wiederum Aomame töten will. Vieles hängt zusammen in Murakamis 1Q84 - schon allein deshalb, weil Aomame und Tengo jeweils die große Liebe des anderen waren, bevor sie sich aus den Augen verloren haben. Und vieles driftet immer wieder auseinander...

Meine Gedanken zum Buch: 

30 Stunden Hörbuch - davor hatte ich ganz schön Respekt. Und dann sind sie vergangen, wie im Fluge. Das liegt natürlich auch an der spannenden Geschichte, aber vor allem trägt David Nathan mit seiner grandiosen Art zu lesen dazu bei, dass auch die etwas langatmigeren Exkurse in Themen, die eigentlich nichts oder nur wenig mit der Geschichte zu tun haben, unterhaltsam und nicht zur Qual werden.
Murakami ist ein großer Erzähler, auch wenn ich nicht mit allen seinen Werken wirklich "warm" geworden bin, schätze ich doch seine geradlienige Sprache und den unglaublichen Ideenreichtum. Dazu kommt, dass er es immer wieder schafft, Figuren zum Leben zu erwecken, die man regelrecht vor sich sieht.
Die Handlung von "1Q84" geht sehr langsam los, man fragt sich irgendwann schon, worauf das denn jetzt hinausläuft, aber mit der Zeit finden sich die Fäden, und man fiebert mit Aomame und Tengo auf das große Treffen hin, das doch bitte jetzt endlich irgendwann einmal kommen muss... oder doch nicht?
Dazu kommen interessante Randfiguren wie die geheimnisvolle, fast autistisch wirkende Fuakeri, der dynamische Redakteur Kumatsu und der "Wasserkopf" Ushikawa, der irgendwie gruselig wirkt und einem trotzdem gleichzeitig immer ein bisschen leid tut.
Was relativ harmlos beginnt, steigert sich sehr langsam zu einer fast unerträglichen Situation, nicht nur für die Protagonisten. Murakami lässt die Spannung ganz langsam anwachsen... und dann ist man plötzlich beim Ende des zweiten Teils. Und lädt sich natürlich sofort den dritten herunter. Fortsetzung folgt Wink
 

Verlag: 
Lübbe Audio
Auflage: 
1. Auflage
ISBN: 
ASIN: B008F8D8BW